Über Kunststoff

Kunststoffe zählen zu den vielseitigsten Materialien überhaupt. Ihre einzigartigen Qualitäten - enorme Festigkeit, Vielseitigkeit und Stabilität – ermöglichen uns allen einen Lebensstil, der ohne sie nicht denkbar wäre.

Kunststoffverpackungen schützen

Denken Sie beispielsweise an Verpackungen. Kunststoffverpackungen schützen verderbliche Nahrungsmittel und halten sie länger frisch, sodass weniger Abfall entsteht, während Geschmack und Nährwert erhalten bleiben. In Großbritannien etwa verderben nur 2% der Lebensmittel, während es in den Entwicklungsländern 40% bis 50% sind. Dies ist hauptsächlich Kunststoffverpackungen zu verdanken. Eine Gurke verliert schnell an Feuchtigkeit und würde innerhalb von drei Tagen unverkäuflich sein, wäre sie nicht von nur 1,5 Gramm Folie geschützt(1). Da die Kunststoffverpackung zudem transparent ist, können die Verbraucher das Nahrungsmittel betrachten, ohne es berühren zu müssen. Dadurch werden die Produkte vor Druckstellen geschützt und auch auf andere Weise weniger beschädigt.

Dauerhaftigkeit für Gebäude

In der Bauindustrie wird Kunststoff wegen seiner Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit in vielen Bereichen eingesetzt, von Fensterrahmen und Isolierungen bis hin zu Wasser- und Abwasserleitungen. Kunststoff sorgt für energiesparende Isolierungen gegen Kälte und Hitze und lässt sich wirkungsvoll zur Lärmreduzierung einsetzen. Außerdem ermöglichen Kunststoffe perfekte Oberflächen und Bodenbeläge, die leicht zu reinigen und zu pflegen sind.

Kosteneinsparungen im Transportwesen

Kunststoffe sind leicht, korrosionsfrei und können problemlos in komplexe Formen gegossen werden, ohne dass eine zusätzliche Montage oder Befestigung notwendig ist. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass sie sich perfekt für den Einsatz in Flugzeugen, Zügen, Schiffen und Fahrzeugen eignen. Dank Kunststoff haben Fahrzeugdesigner die Möglichkeit, Hochleistung, wettbewerbsfähige Preise, Design und Zuverlässigkeit mit den Anforderungen an Komfort, Sicherheit, Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit zu vereinbaren. Ein modernes Auto besteht zu rund 11% aus Kunststoff. Dadurch wird das Fahrzeuggewicht gesenkt, und entsprechend sinken auch die Emissionen. Rund 22% des Airbus A 380 (des größten zivilen Flugzeugs der Welt) bestehen aus kohlefaserverstärktem Kunststoff, was zur Reduzierung des Treibstoffverbrauchs je Passagier in der Höhe (des Verbrauchs) eines Mittelklasseautos beiträgt,. Kunststoffverbund-Paneele in schweizerischen Zügen haben zu einer Gewichtsreduzierung um 25% geführt. Dadurch kam es zu signifikanten Energieeinsparungen (1).

Elektrik und Elektronik

Die Entwickler von Elektrogeräten bevorzugen Kunststoffe wegen ihrer Leistungsvorteile, ihrer Ressourcen-Effizienz, des geringen Gewichts, der Möglichkeit zur Miniaturisierung sowie ihrer elektrischen und thermischen Isolationseigenschaften. Von einfachen Kabeln und Haushaltsgeräten bis zu Handys und DVD-Playern bestehen fast alle modernen Geräte aus Kunststoff. Dank ihrer einzigartigen elektrischen Isolationseigenschaften sind Kunststoffe für die Herstellung von sicheren und effizienten Elektroinstallationen geeignet.

Kunststoffe im Agrarbereich

Der zunehmende Einsatz von Kunststoff in der Landwirtschaft ermöglicht es Bauern und Gärtnern, mehr und bessere Nahrungsmittel zu produzieren, während sie gleichzeitig die Umweltbelastung senken. In der Landwirtschaft werden Kunststoffe verwendet, um die richtigen Bedingungen für eine optimale Nahrungsmittelproduktion in solchen Regionen zu schaffen, wo diese nicht natürlicherweise vorhanden sind oder auf andere Weise kosteneffizient hergestellt werden können. Früchte und Gemüse, die unter dem Schutz einer Kunststoffhülle herangezogen werden, sind meist von besserer Qualität als bei der Erzeugung unter freiem Himmel.

Kunststoff im Gesundheitswesen

Moderne Gesundheitssysteme profitieren ganz enorm von medizinischen Produkten aus Kunststoff, die wir heute als selbstverständlich betrachten: Einmalspritzen, Blutbeutel, Herzklappen, künstliche Hornhaut oder Hörhilfen. Kunststoffverpackungen sind dank ihrer außerordentlichen Durchlässigkeitseigenschaften und ihrer Verträglichkeit in Kombination mit anderen Materialien besonders gut für den Einsatz im medizinischen Bereich geeignet.

Eine Revolution bei Sport und Freizeit

Kunststoffe haben den Sport revolutioniert. Von den Laufbahnen, auf denen olympische Athleten um neue Rekorde sprinten, über Lauf- und Kletterschuhe, Kleidung, Sicherheitsausrüstung wie Helme oder Knieschoner bis hin zur Ausstattung von Sportstadien (Wasser- und Abwasserrohre, Sitze, Dachelemente) sind Kunststoffe aus der Welt des Sports nicht mehr wegzudenken. Fast jeder Ball für Sportzwecke enthält Kunststoffmaterial. Moderne stoßgedämpfte Hochleistungstennisschläger werden unter Verwendung von Kunststoffverbundmaterialien hergestellt. Bei Rennbooten werden hochentwickelte Kohlefaserverbundmaterialien eingesetzt, mit deren Hilfe Bootsrennen eine ganz neue Qualität erreichen.

Kunststoffe sind wirtschaftlich nachhaltig

Die Kunststoffindustrie leistet einen nennenswerten Beitrag zur globalen Wirtschaft. Sie treibt Innovationen voran, verbessert die Lebensqualität und trägt zur Ressourcen-Effizienz und zum Klimaschutz bei. Allein in Europa arbeiten mehr als 1,6 Millionen Menschen in über 50.000 Betrieben, die Kunststoffe herstellen oder verarbeiten und einen Jahresumsatz von 300 Milliarden Euro erzielen. Die Kunststoffindustrie verhält sich als verantwortungsvoller Teil der Gesellschaft und bietet eine breite Palette an attraktiven Arbeitsplätzen, die viel Raum für individuellen Fortschritt und Weiterentwicklung lassen.

Kunststoffe sind gesellschaftlich nachhaltig

Kunststoffe sind auch gesellschaftlich nachhaltig und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit. Der in Autos verwendete Kunststoff trägt beispielsweise zur Reduzierung des Fahrzeuggewichts bei und erlaubt damit den Einbau zusätzlicher Sicherheitssysteme wie Airbags. Plastikschäume sorgen für die notwendige Schlagdämpfung bei lebensrettenden Produkten wie Fahrradhelmen. Im modernen Gesundheitswesen ist die wichtige Rolle von Kunststoffen offensichtlich. Kunststoffe werden in der Chirurgie, bei Produkten der medizinischen Versorgung, Arzneimitteln, Liefersystemen und in Medikamentenverpackungen eingesetzt.

Kunststoffe helfen beim Umweltschutz

Kunststoff hat ein hervorragendes Umweltprofil. Bedenken Sie, dass nur 4% der weltweiten Ölproduktion zur Kunststoffproduktion eingesetzt werden. Gleichzeitig gilt, dass Kunststoffprodukte helfen, das Leben der Menschen angenehmer zu machen. Leichte und langlebige Kunststoffe werden in unseren Autos und Flugzeugen verwendet und machen sie energieeffizienter, komfortabler und sicherer. Kunststoffe werden eingesetzt, um unsere Häuser warm und trocken zu halten. Und wenn Kunststoffe das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht haben, lassen sie sich wiederverwerten. Sollte sich dies aus wirtschaftlichen oder Umweltgründen als nicht sinnvoll erweisen, so bilden Kunststoffe immer noch eine wertvolle Energiequelle.

Umweltschutz durch Ökobilanz

Die Kunststoffindustrie setzt sich für strenge und sorgfältige Ökobilanzen ein, um die Nachhaltigkeit ihrer Produkte zu kontrollieren. Eine umfassende Ökobilanz enthält umweltrelevante Daten nicht nur zum Material selbst, sondern auch zum Herstellungsprozess, zum Transport, zur Nutzungsdauer und zu den Entsorgungsmöglichkeiten (Recycling, Deponierung, Energiegewinnung). Sie umfasst ebenso eine sorgfältige Evaluierung der Vorteile eines Produkts und stellt Vergleiche mit alternativen Lösungen an. Kunststoffprodukte schneiden im Allgemeinen im Vergleich zu Alternativen hervorragend ab, wenn sie auf diese Weise ganzheitlich betrachtet werden.

Gesellschaftliche Verantwortung

Wie viele andere Unternehmen, stellt auch die Kunststoffindustrie durch ihr Verhalten sicher, dass ihre Aktivitäten gesetzlichen Anforderungen, ethischen Grundsätzen und internationalen Normen entsprechen. Durch die Anwendung eines Grundsatzkatalogs stellt sich die Kunststoffindustrie der gesellschaftlichen Verantwortung für ihr Handeln. Gemeinsam mit den Verbrauchern, ihren Mitarbeitern, den Städten und Gemeinden und allen Interessierten aus der Öffentlichkeit strebt sie einen positiven Einfluss auf die Umwelt an.

Kunststoffe für ein besseres Leben

Jeden Tag helfen Kunststoffprodukte, das Leben der Menschen ein wenig zu verbessern. Sie bewahren natürliche Ressourcen und schützen die Umwelt für künftige Generationen. Keine andere Branche ist in der Lage, Produkte und Materialien herzustellen, mit deren Hilfe wir mit geringerem Einsatz mehr erreichen können, um so unsere Ressourcen besser zu nutzen.

Anmerkung:

(1) British plastics federation: Recycling and Sustainability